Coop vertraut TGW - News & Presse - TGW Logistics Group
DOWNLOAD
Registrieren Sie sich, um folgende Dokumente zu laden.
WEITERE DOKUMENTE UND DOWNLOADS: Registrieren Sie sich auf MyTGW!

Coop vertraut TGW

19.03.2013

Die Coop-Gruppe, mit einem Jahresumsatz 2012 von 27,8 Milliarden Franken ein führender Lebensmittelhandelskonzern in der Schweiz, setzt auf TGW-Technologien und beauftragt ein umfassendes Intralogistikprojekt am Standort Schafisheim im Schweizer Kanton Aargau. Es entsteht eine regionale Verteilzentrale für die beiden Verkaufsregionen Nordwestschweiz und Zentralschweiz – Zürich.

Das Coop Retail Sortiment umfasst rund 70.000 Artikel und setzt sich aus den verschiedensten Warengruppen zusammen. Aus diesem Grund werden an die Logistik täglich sehr hohe Ansprüche gestellt. Im Rahmen der Logistik- und Bäckereistrategie 2015+ hat sich die Coop-Gruppe der weiteren Optimierung und der Reduktion des CO2-Ausstoßes verschrieben und setzt daher unter anderem auf eine Zusammenlegung der regionalen Verteilzentralen Zentralschweiz – Zürich und Nordwestschweiz. Beim neu entstehenden Verteilzentrum in Schafisheim im Kanton Aargau vertraut Coop auf die Generalunternehmer-Leistungen von TGW für die Realisierung des gesamten Intralogistiksystems.

Verteilzentrum Schafisheim – regionale und nationale Funktionen

Neben der regionalen Funktion erhält der Standort Schafisheim auch nationale Funktionen: Es wird eine nationale Umschlagsplattform für Backwaren und eine neue Großbäckerei im Gebäude B entstehen. Darüber hinaus ist ein Tiefkühllager geplant, welches zum nationalen Lager für Tiefkühlartikel von Coop wird. Die Tiefkühl-Logistik wird neu zentral ab Schafisheim vorgenommen. Das Projekt besteht aus einem Anbau/Umbau beim bestehenden Gebäude A und einem Neubau Gebäude B.

Vier Teilbereiche für effiziente Logistik-Prozesse

Das Projekt teilt sich im Wesentlichen in vier Teilbereiche. Der Bestandsbau Gebäude A dient zur Lagerung und teilautomatisierten Kommissionierung der allgemeinen Waren (Trockensortiment) und besteht im Wesentlichen aus einem viergassigen Hochregallager für Paletten und verschiedenen Kommissionier-Zonen.

Im Bereich „Kälteautomat“, Anbau Gebäude A, wird das gesamte Frischesortiment bestehend aus Milch- und Fleischprodukten, sowie Konditorei- und Convenienceprodukten gelagert und vollautomatisch kommissioniert. Nach der Anlieferung werden die Gebinde auf Trays geladen und im Shuttle-Puffer eingelagert. Die anschließende vollautomatische Rollbehälterbeladung erfolgt nach gewünschter Reihenfolge der Filialen und deren Vorgaben der Auftrags- und Artikelstruktur.

Im Tiefkühlbereich, Neubau Gebäude B, werden vorgebackene Teiglinge sowie allgemeine Tiefkühlprodukte in einem Palettenpuffer gelagert. Nach erfolgten Filialbestellungen werden die Artikel depalettiert und in einem Shuttle-Puffer zwischengelagert. Die anschließende automatische Rollbehälterbeladung erfolgt ebenfalls nach vorgegebener Auftrags- und Artikelstruktur.

Als vierter Bereich wird die „Leergebindezentrale“ im Gebäude B realisiert. Die wesentlichen Funktionen sind: Abfallentsorgung der Filialen, Zwischenlagerung der leeren Rollcontainer, Leergebindepuffer für die Produktion der Bäckerei, Leergebindesortierung, Reinigung der Gebinde und die Versorgung sämtlicher Kommissionierbereiche mit Paletten, leeren Gebinden und Rollbehältern.

Bei dieser Anlage für Coop handelt es sich um ein logistisches Konzept, mit dem Coop und TGW neue Maßstäbe setzen. Die Anlagen werden im Zeitraum von 2014 bis Mitte 2016 errichtet und in Betrieb genommen. Mit diesem umfassenden System konnte TGW als Generalunternehmer den bisher größten Auftrag in der Geschichte der Unternehmensgruppe an Land ziehen.

Downloads

Description Size Format
Presseinformation zum Auftragseingang Coop - DE Word-Dokument 116 KB DOCX
Von links nach rechts: Daniel Hintermann (Coop Projektleiter und Leiter der Logistikregion Nordwestschweiz), TGW Vorsitzender Georg Kirchmayr, Leo Ebneter, Leiter Direktion Logistik und Mitglied der Coop Geschäftsleitung und TGW Geschäftsführer Harald Schröpf bei der Vertragsunterzeichnung zur Errichtung des neuen Logistikzentrums Schafisheim. 5.0 MB JPG
Das TGW STINGRAY Shuttle System wird im Kälte- und Tiefkühlbereich als Puffer genutzt. 2.4 MB JPG