Shuttle-Systeme im Vormarsch! - News & Presse - TGW Logistics Group
DOWNLOAD
Registrieren Sie sich, um folgende Dokumente zu laden.
WEITERE DOKUMENTE UND DOWNLOADS: Registrieren Sie sich auf MyTGW!

Shuttle-Systeme im Vormarsch!

Umbruch bei AKL-Lösungen?

20.04.2011

In den letzten Jahren entwickelten sich Shuttle-Systeme im Bereich der Intralogistik zu einer effektiven Ergänzung von Regalbediengeräte-Lösungen für Automatische Kleinteilelager (AKL). Nachdem die Nachfrage laufend steigt und der Ruf nach Shuttle-Systemen immer lauter wird, stellt sich in Bezug auf die Positionierung von  Shuttles gegenüber Regalbediengeräten (RBG) die Frage:

WERDEN SHUTTLE-SYSTEME REGALBEDIENGERÄTE-LÖSUNGEN
FÜR AUTOMATISCHE KLEINTEILELAGER ABLÖSEN?

Die klare Antwort auf diese Frage lautet "Nein". Beide Systemansätze haben ihre Berechtigung. 
 

WHITEPAPER ZUM DOWNLOAD

Erhalten Sie einen umfangreichen Überblick mit wichtigen Aspekten, die bei einer Systementscheidung zu berücksichtigen sind:

Whitepaper
"Shuttle-Systeme im Vormarsch!
Umbruch bei AKL-Lösungen?" 
hier downloaden!

Nach der Registrierung erhalten Sie auch Zugriff auf Fallbeispiele von TGW und in den nächsten Wochen zusätzlich auf Videos realisierter Anlagen.

 

Die Gesamtlösung ist der Schlüssel
Der Schlüssel zu einer effektiven Intralogistik-Lösung liegt nicht im Produkt, sondern in der Gesamtlösung. In enger Kooperation von Kunde und Systemanbieter müssen primär die gewünschten Prozesse definiert werden, die schließlich technische Lösungsmöglichkeiten ergeben.

Simulationen zeigen die beste Lösung
Aus Simulationen der verschiedenen Systeme kann die passendste Gerätelösung abgeleitet werden. Nur wenn die Anforderungen intensiv analysiert werden, kann das richtige System ausgewählt werden, egal ob es sich dabei dann um ein Shuttle-, ein Commissioner- oder ein RBG-System handelt.
 

Die Leistungsanforderungen sind entscheidend
Shuttle-Systeme werden sich in gewissen Einsatzgebieten durchsetzen. Sie bilden die Leistungsspitze und eignen sich besonders für hoch performante Anwendungen. RBG-Lösungen empfehlen sich aufgrund der kleineren Investitionskosten für geringe bis mittlere Durchsatzleistungen.
 

Systemanbieter müssen Erfahrung und ein großes Produktspektrum aufweisen können
Um basierend auf den konkreten Anforderungen die wirtschaftlichste Lösung anbieten zu können, sind das Produktspektrum und die Erfahrung eines Systemanbieters entscheidend. Außerdem spielt Software eine große Rolle. Je besser Steuerung, Materialflussrechner und Warehouse Management System (WMS) sowohl mit den Geräten, also auch mit dem ERP System, verzahnt sind, desto effektiver wird eine Anlage ausfallen.
 

WEITERE INHALTE DES WHITEPAPERS:

  • Funktionsweise von Shuttle Systemen
  • Für welche Anwendungen sind Shuttle-Lösungen empfohlen?
  • System-Verfügbarkeit: mit einer entsprechenden Heberlösung sind Shuttle-Systeme redundant!
  • Wartungsfreundlichkeit und ausgefeilte Sicherheitskonzepte erhöhen die Verfügbarkeit!
  • Wird ein System immer leistungsfähiger, wenn die Anzahl der Shuttles erhöht wird?
  • Energieeffizienz: Energieverbrauch bei Shuttle-Systemen muss im Vergleich mit RBG-Lösungen immer auf Systemebene hochgerechnet werden!
  • Worauf kommt es generell bei einem Shuttle System an?


    • Systemauswahl und Systemdesign sind entscheidend
    • Die Leistung der Gassenvorzone bestimmt die Gesamtleistung
    • Die Shuttle Lösung kann flexibel auf zukünftige Anforderungen angepasst werden
    • Ausgefeilte Sicherheitskonzepte ermöglichen den störungsfreien Betrieb
    • Je leichter desto besser?
    • Die Bauweise des Shuttles hat entscheidende Auswirkungen

     

  • Gibt es noch Entwicklungspotenzial bei Regalbediengeräten und Shuttles?

 

Whitepaper "Shuttle-Systeme im Vormarsch! Umbruch bei AKL-Lösungen?"  hier downloaden!