Fallbeispiel Ganter - Verarbeitende Industrie - Branchen - TGW Logistics Group

Fallstudie Ganter

„Der Kunde steht bei uns absolut im Mittelpunkt“

Fallstudie Ganter

    Die Otto Ganter GmbH & Co. KG in Furtwangen garantiert ihren Kunden eine Lieferverfügbarkeit von 98 Prozent. Diese Selbstverpflichtung stellt angesichts des enormen Artikelspektrums und der Produktvielfalt hohe Ansprüche an die Intralogistik. Im Werk und Versandzentrum von Ganter sind rund 30.000 unterschiedliche Teile bevorratet. Nur durch absolute Zuverlässigkeit der Anlagen und Prozesse kann die garantierte Lieferverfügbarkeit eingehalten werden.

    Ganter, ein mittelständisches Familienunternehmen mit mehr als 220 Mitarbeitern bietet als führender Norm-Elemente-Partner ein äußerst umfassendes Spektrum an Spann-, Arretier-, und Maschinenbau-Elementen; hinzu kommen Artikel für den Industriebereich, die Medizin- und Rehatechnik, Lebensmitteltechnik, aber auch für Holzverarbeitungsmaschinen, Landmaschinentechnik sowie Kücheneinrichtungen und -bedarf. Eine stark wachsende Sparte ist zudem der Edelstahl-Sortimentsbereich.

    Anforderungen & Zielsetzungen

    • Retrofit bei laufendem Betrieb
    • Leistungssteigerung
    • Migration auf aktuelles Steuerungssystem S7
    • Modernisierungs-Zeitfenster von 3 Tagen pro Lagergasse
    • Minimierung des Verfügbarkeitsrisikos


    Vorteile für Ganter

    • Nutzungsdauer der Logistikanlage verlängert
    • Minimale Auswirkungen der Retrofitarbeiten auf laufenden Betrieb
    • Weltweites Online-Service „any place – any time” mit SPS S7
    • TGW Mitarbeiter leisten Produktionsbegleitung vor Ort nach der Umstellung
    • Monitoring und Vorbeugende Wartung durch TGW


    Retrofit Lösung

    Die Modernisierung im Versandszentrum von Ganter umfasst Tablarlager, Fördertechnik-Loop und die Migration von S5 auf S7-Steuerung.

    Kompletterneuerung der Regalbediengeräte gewährleistet Zukunftssicherheit

    Das im Jahr 2000 in Betrieb genommene viergassige und von vier Stratus-Regalbediengeräten (RBG) bediente Tablarlager bietet 16.000 Stellplätze. Mit seinen rund 3000 Kubikmeter Lagervolumen und seinen hohen Nutzlastkapazitäten dient es als Vorrats- und Pufferlager, das sämtliche Warenzugänge - Fertig- und Halbprodukte – aufnimmt.

    Um ein effizientes Zusammenspiel mit dem 2008 in Betrieb genommenen hochperformanten Behälterlager von TGW zu ermöglichen, wurden alle vier Stratus-RBG erneuert. Mit neuen Lastaufnahmemitteln, Antrieben, Lauf- und Führungsrädern sowie neuen Energieketten sind die vier RBG nun mit Techniken der neuesten Generation für die Zukunft bestens gerüstet.

    Langjährige vertrauensvolle Partnerschaft: „Wir fühlen uns bei TGW sehr gut aufgehoben.“

    Ein eindrucksvoller Beweis für die Zufriedenheit ist die seit 1999 andauernde Kooperation mit TGW und die Service-Verträge für beide Lagersysteme, die Ganter an TGW vergeben hat: „Damit, und mit der Philosophie von TGW, rechtzeitig Schäden zu erkennen und stets vorbeugende Wartung zu leisten, sind wir immer erfolgreich gefahren“.

    RALF BEITLICH, ABTEILUNGSLEITER LOGISTIK BEI DER OTTO GANTER GMBH & CO. KG

    "Das hat mich gleich von Anfang an begeistert: Das Entkernen und Aufbauen der RBG verlief extrem gut koordiniert und sehr schnell: Start war am Donnerstagabend, und am Freitagabend, waren bereits die Steuerungstechniker auf der Anlage."