Fallbeispiel Weetabix - Nahrungsmittelverarbeitung - Branchen - TGW Logistics Group

Fallbeispiel Weetabix

Weetabix investierte in ein modernes Palettenlager mit intelligentem TGW-Muli-System.

Um das weitere Wachstum des Unternehmens zu ermöglichen, investierte die Weetabix Food Company in ein hochmodernes Palettenlager. TGW wurde mit dem Design und der Integration der neuen Lagerlösung in ein bestehendes Gebäude betraut.

Die Weetabix Food Company stellt seit 1932 von ihrem Sitz im Herzen Englands aus ihre hochwertigen Frühstücks Cerealien her. Das Geschäft dehnte sich seit seiner Gründung stetig aus, beschäftigt Weetabix doch mittlerweile über 2.000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Die Auswahl an Frühstückszerealien ist nicht nur im vereinigten Königreich populär – das Unternehmen exportiert in mehr als 80 Länder, vom Nahen Osten und Südamerika über Europa bis nach Südostasien.

Ziele & Voraussetzungen

  • Platz schaffen im bestehenden Lager
  • Palettenanzahl in externen Lagern reduzieren
  • Kosteneffektive Lösung
  • Handling von ca. 200 Paletten pro Stunde

TGW Lösung

TGW entwarf eine kosteneffektive Lösung für Weetabix, in der Paletten im Zweierstapel befördert und bearbeitet werden. So wird Platz eingespart und die Durchsatzrate erhöht. Die 22.000 Palettenstellplätze im Lager werden von drei hochdynamischen, vollautomatisierten TGW Magnus Palettenregalbediengeräten versorgt. Das TGW Muli wird als Satellitenfahrzeug für die Lagerung der Paletten im Kanallager eingesetzt. Diese neue Lösung ermöglicht es Weetabix, etwa 200 Ladungen pro Stunde zu bearbeiten.

Für diese Anwendungen verwendet TGW ein Ladungsbergungssystem, welches einem qualifizierten Mitarbeiter Zugang in den Lagerkanal erlaubt, um eine beschädigte Ladung zu bergen. Diese Funktion ermöglich auch einen freien Wartungszugang gemäß der Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften. Der Magnus und das Muli sorgen für den Transport der Zugangskäfige in und aus dem Lagerkanal. Die gesamte Lösung wurde in das bereits bestehende Gebäude der Weetabix Zentrale in Burton Latimer integriert.

Kundenvorteile

  • Kosteneffiziente Lösung hinsichtlich Durchsatz und Platz
  • 22.000 anstatt 12.000 Paletten auf der gleichen Fläche
  • Robustes Design und starke Leistung
  • Maximierte Fläche durch das Muli-System
  • Reduktion der Fahrzeugstrecken und Unfälle
  • Integrierte Lösung im bestehenden Weetabix Headquarter
DAMIAN MAGILL, CHIEF ENGINEER BEI WEETABIX

„Wir mussten kein neues Gebäude errichten, sondern integrierten das neue System in die bestehenden Ressourcen. Es war zwar eine Herausforderung, aber eine sehr lohnende Erfahrung.“