Fallbeispiel Intersport Polen

Den Sport genießen - Um dieses Ziel zu verfolgen, investierte INTERSPORT Polen in ein neues Logistikzentrum, das Potenzial für das wachsende Unternehmen bietet.

Fallbeispiel Intersport Polen

    "Sport to the people" – dies ist der international Slogan von INTERSPORT. Als weltweiter Händler von Sportausrüstung und –accessoires möchte INTERSPORT dazu beitragen, dass seine Kunden den Sport genießen. Um seinen Beitrag zur Freude am Sport zu garantieren, strebte INTERSPORT Polen nach einem neuen Logistikzentrum. TGW realisierte ein innovatives Projekt mit einem automatischen Kleinteilelager (AKL), einem manuellen Palettenlager und einer umfangreichen Kommissionierlösung für den Sportartikel- und Sportbekleidungshändler.

    Der Planungsprozess für ein neues Lagerzentrum begann bereits vor fünf Jahren, als INTERSPORT eine neue Software implementierte. Dennoch trieben die schnelle Ausweitung des INTERSPORT-Geschäfts und die Expansionspläne die Entwicklung voran und verlangten eine neue Lösung mit mehr Platz für größere Warenmengen.

    Ziele & Anforderungen

    • Expansion und Zentralisierung der logistischen Strukturen in Cholerzyn nahe Krakau und dem Flughafen
    • Neues Lagersystem für mindestens zehn Jahre erfolgreiche Abwicklung
    • Schneller Wareneingang und -ausgang
    • Schnittstelle zum bestehenden SAP
    • Abwicklung von 50.000 Artikel, inclusive Übergrößen
    • Mitarbeiterreduktion
    • Senkung der Fehlerquote

    Kundenvorteile

    • Steigerung der Effizienz durch die Automatisierung des Lagers
    • Pick-to-light System vermindert Fehler
    • Individueller Einsatz zweier unterschiedlicher Behältergrößen
    • Individuelles Design von automatischem und manuellem Lager
    • Anpassung des Lagers an die zukünftigen Entwicklungen des Unternehmens
    • Ein Lagerverwaltungssystem (LVS) für alle Vorgänge im Lager – manuell und automatisch


    LÖSUNG

    Das neue Logistikzentrum in Cholerzyn nahe Krakau in Polen beliefert 31 INTERSPORT-Filialen in Polen. Jährlich kommen etwa zwei bis fünf Geschäfte hinzu. Darüber hinaus wird das neue Zentrum für den Online-Verkauf von INTERSPORT verwendet. Auch hier steigen die Zahlen unentwegt – Hand in Hand mit der steigenden Anzahl an Shops. In dem 2.600 m² großen Logistikzentrum betreibt INTERSPORT heute ein teilautomatisiertes Intralogistiksystem, wo der komplette Prozess – vom Wareneingang über die Verpackung bis hin zum Versand – schnellen und zuverlässigen Nachschub für die Verkaufsstellen in ganz Polen garantiert.

    ŁUKASZ CHMAJ, LOGISTISCHER LEITER BEI INTERSPORT POLEN

    "TGW kam mit polnischen Mitarbeitern zu den Verhandlungen. Deshalb war es leicht, ein gegenseitiges Verständnis zu entwickeln, nicht nur aufgrund der Sprache, auch hinsichtlich unserer Vision. Dazu kam das Engagement von TGW und die immense Willenskraft, die gegenseitiges Vertrauen weckte. Und diese ist natürlich wichtig für derart große Logistikprojekte."